Keramés

Keramés

Das Dorf liegt am Südhang des Siderotas-Gebirges im zentralen bis westlichen Süden 4-5 Kilometer oberhalb des Meeres und ist bisher ein Hort der Ruhe, auch wenn man den Keramioten eine gewisse Rauhheit nachsagt. Da ist sogar von Schlägereien bei Dorffesten die Rede … Ich selbst habe keine derartigen Erfahrungen gemacht, dem Fremden gegenüber sind die Keramioten freundlich und aufgeschlossen.

Anfahrt
PicturesOG/drimiskos.jpgMan biegt von der neuen Straße von Agía Galíni nach Réthymnon im Dörfchen Kíssou Kámbos an der (ausgeschilderten) Abzweigung ab. Die Straße schraubt sich kurvenreich hinauf ins Siderótas-Gebirge. Ich bin hier einmal einer Schafherde begegnet, der ihr Hirte im Auto folgte und sie abwechselnd zungeschnalzend und hupend antrieb. Das kannte ich zwar schon aus Karikaturen, habe es dort aber erstmalig selbst life erlebt. Keramés weiterlesen

Drímiskos

Drímiskos

Das Dorf liegt am Südhang des Siderótas-Gebirges unterhalb der Straße von Spíli nach Keramés. Man nimmt es von der Straße aus gar nicht so richtig wahr. Es lohnt sich aber, mal hinein zu fahren und am alten Kafenío am Dorfplatz Rast zu machen.

PicturesOG/drimiskos2.jpgZu manchen Tageszeiten ist es zwar verwaist, es gibt ja nicht so viele Einwohner mehr. Im Sommer gibt es aber reichlich Verwandtenbesuch und im Kafenío tanzt(e) dann der (griechische) Bär. Ein herrliches Plätzchen, an dem man auch durchaus was Leckeres zu essen kriegt(e). Drímiskos weiterlesen